Der Wahnsinn – so kannst auch du dein Einkommen aufbessern

Als ich von einem Freund diese Empfehlung bekam, habe ich erst einmal abgewunken.  „Kenne ich schon, weiß ich doch bereits alles…“. Wie ihr bereits wisst, teste ich verschiedene Einkommensmöglichkeiten und nutze die besten Geldeinnahmequellen für mich bereits. Ja, ich bessere mein Einkommen mit Empfehlungsmarketing auf. Denn als dreifache Mutter kann ich auch nicht mehr als arbeiten und auch in meiner Branche sind die Verdienstmöglichkeiten begrenzt bzw. leider auch starken Schwankungen unterworfen. Dann bekam ich genau diese Empfehlung noch von zwei anderen Personen und zwar mit einer Begeisterung, einem wahnsinnigen tollen Feedback, dass ich beschloss, mir das mal genauer anzusehen. Und ich muss wirklich sagen: Ja, ich teile diese Begeisterung, das ist wirklich der Hammer!!! Das hier hat mich total überzeugt und ich werde dir hier mehr darüber erzählen. Bilde dir selbst ein Urteil.

Die derzeit beste Anleitung, ein passives Einkommen zu erzeugen

Marko Slusarek hat einmal als Pförtner gearbeitet.  Ein Job, wie er selbst erzählt, ohne Aufstiegschancen geschweige großartigen Verdienstmöglichkeiten. Es war ihm recht schnell klar, dass er damit nicht reich werden wird geschweige sich irgendwelche exklusiven Träume damit erfüllen könnte. Er führte also ein recht überschaubares Leben, als  Ehemann und dreifacher Vater. Doch er wollte mehr und wurde Anfangs von seinen Kollegen und Freunden belächelt und sie machten Kommentare, die ich auch kenne: „Was? Du willst im Internet Geld verdienen? Du? Das klappt doch eh nicht…. die ganzen Programme taugen nichts… da zockt man dich ab und wirklich verdienen tut da ganz jemand anders – aber nicht du…“ usw.

Doch es funktioniert tatsächlich, wenn man weiß wie. Das Problem meiner Ansicht nach ist, dass hier bei uns in Deutschland nur wenige Menschen von dieser Art des „Geldverdienens“ Ahnung haben. Und genau hier liegt der „Hase begraben“.

„Was der Bauer nicht kennt, das frisst er auch nicht“.

Es sind immer noch zu wenige die über Affiliate-Marketing in unseren Breiten wirklich Bescheid wissen. Man muss sich die Informationen mühsam zusammen suchen, hört jede Menge Meinungen und auch Vorurteile. Es ist wirklich verdammt schwer sich einen Überblick zu verschaffen bzw. den Durchblick zu bekommen.  Auch ich habe viel gelesen, recherchiert, mich in Foren herum getummelt und so einiges ausprobiert. Und ich habe auch Lehrgeld zahlen müssen. Meine Anfänge waren schwer, denn meine finanziellen Mittel waren knapp. Da überlegt man viel und lange, ob man etwas wagt oder nicht. Ich war oft kurz vor dem Hinwerfen. Warum? Ich fand es extrem schwierig als totaler Laie mit minimaler PC-Erfahrung eine Webseite zu kreieren mit Texten, Bildern, Links usw. Das ging schon damit los, welchen Anbieter soll ich nehmen, wie finde ich denn nun ein super Produkt, wie baue ich denn überhaupt eine Nischenseite auf usw. Und mit so manchen Experten-Tipp konnte ich nichts anfangen, weil mir auch viele Begriffe total fremd waren. Klar musst du auch hier erst einmal Zeit investieren und ein paar Euros, wobei Letzteres sich wirklich im Rahmen hält. Und damit meine ich, dass es auch dir möglich sein wird, weil die Kosten wirklich überschaubar sein werden.

Was Du allerdings tun musst:  Du musst am Anfang vor allem Zeit aufwenden. Du musst viel lesen, dir die Videoanleitungen anschauen, gegebenenfalls dir Notizen machen (ich mache mir immer meine eigenen Notizen zu den einzelnen Schritten, frei nach dem Motto: Was man schreibt, das bleibt!), du musst ein wenig recherchieren, dir Produktinformationen beschaffen und dann loslegen…das heißt, die einzelnen Schritte halt Step-by-Step umsetzen. Das hört sich kompliziert an, ist es aber nicht. Jedenfalls nicht mit der Anleitung von Marko.

Hast du dir erst einmal eine Nischenseite oder vielleicht sogar mehrere eingerichtet, dann kannst du damit „Vollautomatisch“ Geld verdienen, quasi auch wenn du schläfst, mit deinen Kindern auf dem Spielplatz herum tollst und… Affiliate-Marketing ist die Verdienstmöglichkeit, Orts- und Zeitunabhängig Geld zu verdienen. Das kannst du sogar wunderbar neben einer anderen Tätigkeit machen und dir somit dein Haupteinkommen aufpolstern. Das war für mich der ausschlaggebende Punkt.

Marko Slusark hat es geschafft in recht kurzer Zeit, monatlich ein fünfstelliges Einkommen zu erzielen. Davon hat er früher in seinem „nine-to-five-Job“ nur träumen können. Das ist wirklich der Wahnsinn. Die meisten von uns träumen von solch einem Monatseinkommen. Und er bringt sogar den Beweis und zeigt in einem Video, wie sich innerhalb eines Monats das Einkommen aufbaut. Natürlich hat Marko mehrere Nischenseiten, aber Beträge zwischen 300 – 1000 Euro sind bei den meisten Nischenseiten pro Monat durchaus möglich. Es kommt immer auf das Produkt und natürlich die Nachfrage an.

Wie schon erwähnt, wissen die meisten Menschen nicht, wie sie das bewerkstelligen sollen. Also was man nun wirklich genau dafür tun muss, worauf man achten muss, wie man vorgehen muss, welche Tools wirklich notwendig sind usw. Fakt ist: Du brauchst wirklich keine Vorkenntnisse dafür. Du kannst also als „unbefleckter, blutiger Anfänger“ starten, egal was du für einen beruflichen Bildungshintergrund hast. Du benötigst keine Programmierkenntnisse und du benötigst kein eigenes Produkt. Affiliate Marketing heißt zu deutsch: Empfehlungsmarketing. Du empfiehlst Produkte weiter. So etwas machst du in der Regel auch unter Freunden… du hast dir eine neue Kaffeemaschine gekauft, bist total überzeugt und schwärmst deinen Freundinnen davon vor.

Marko zeigt dir in seinem Programm live und in Farbe (und du sitzt dabei in der ersten Reihe!) per Video, wie sich seine Einnahmen über den Monat mit nur einer Website bei dem Amazon Partnerprogramm entwickeln und wie du das ebenfalls mit seinem Programm Schritt-für-Schritt umsetzen kannst. Er teilt seinen gesamtes Wissen, seinen Erfahrungsschatz mit dir und hilft dir bei eventuell auftauchenden Schwierigkeiten über den Support gern weiter. Ich habe es selbst ausprobiert und erfahren: Er antwortet innerhalb weniger Stunden. Und er beschreibt die einzelnen Schritte wirklich für jeden verständlich und umsetzbar. Es erwartet dich also kein „Experten-Geschwaffel“ mit zig Fremdwörtern etc.

Das Programm besteht aus 4 Modulen, auf die ich hier nur kurz Stichwort-artig eingehen werde:

Modul 1: Nischenfindung, Keyword Planner, Amazone Produktfindung etc.

Modul 2:  Domain, Webhoster,Plugings  etc.

Modul 3: Texte (verfassen, einfügen etc.), Bilder, Menustruktur  etc.

Modul 4: Backlinks etc.

Dazu einen umfangreichen Download-Bereich und ein Extra-Bonus (die Re-Finanzierung). Richtig klasse sind die Downloads, unter Anderem mit Empfehlungen von 2400 Nischenideen!!!

 

Mit diesem Programm von Marko bekommst du das gesamte Werkzeug an die Hand für x-beliebige Nischenseiten und somit unbegrenzte Verdienstmöglichkeiten. Es liegt dann in deiner Hand und Verantwortung, was du damit machst. Ich persönlich finde diese Art von Einkommensquellen ideal,  da sie zwar am Anfang als Anfänger Zeit kosten, aber wenn die einzelnen Seiten fertig sind, „selbständig“ Einkommen generieren und das Monat für Monat. Und das, was ich auch wichtig finde, auf eine total legale Art und Weise. Alles was du benötigst, ist ein Gewerbeschein (Kleinstunternehmer), weil du natürlich deine Einnahmen versteuern musst. Den habe ich für EUR 20,- beim zuständigen Bezirksamt (Gewerbeamt) erworben. Der Preis hierfür kann geringfügig variieren je nach Bundesland.

Ich bin jedenfalls total begeistert und hoffe, du bist es auch. Affiliate-Marketing ist eine einfache, seriöse Einnahmequelle, die sich wirklich für dich lohnt.

Klick hier>>> Probiere es aus!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*